Viel Zustimmung und gute Anregungen bei der Anhörung zum Ehrenamt

Gedankenaustausch vor der Sitzung: Peter Schütt, Landesgeschäftsführer des Feuerwehrverbandes, Ausschußvorsitzender Thomas Rother und Werner Kalinka (v.r.n.l.)

Der von den CDU-und FDP-Landtagsfraktionen Ende 2010 eingebrachten Initiative zur Stärkung des Ehrenamtes stimmte der Landtag einstimmig zu. In dieser Woche gab es bei der Anhörung im Innen- und Rechtsausschuss des Landtags viel Zustimmung und Lob. „Dies ermuntert uns, unsere Anstrengungen weiter zu verstärken”, so der innenpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Werner Kalinka.

Die Anhörung habe wichtige Punkte zu diesem Thema deutlich gemacht:

  • Ehrenamt ist Bürgernähe und ermöglicht Selbstverwaltung. Diese gesellschaftspolitischen Orientierungen müssen erhalten bleiben.
  • Jugendliche sind der Nachwuchs für das Ehrenamt in unserer Gesellschaft. Darauf wies der Landesjugendring zu Recht hin. Diesen Satz gilt es, mit Leben zu füllen.
  • Entscheidend ist die Zusammenarbeit von Schulen und Vereinen. Der Landessportverband hat besonders für Ganztagsangebote und die Frage der Hallennutzungszeiten gute Anregungen eingebracht.
  • Hunderttausende Schleswig-Holsteiner sind ehrenamtlich tätig, 14.000 kommunalpolitisch.
  • Diese Zahl zeigt die Notwendigkeit des Abbaus bürokratischer Hemmnisse. Nicht nur bei der Bewältigung von Rechtsfragen müssen Ehrenamtler entlastet werden. Auch zusätzliche Beratungs- und Qualifizierungsangebote sind notwendig.
  • Aufwandsentschädigungen ehrenamtlich tätiger Handwerksmeister werden sozialversicherungsrechtlich als ,,abhängig Beschäftigte” eingestuft. Dies ist nicht nachvollziehbar.
  • In der steuerrechtlichen Handhabung für ehrenamtlich Tätige muss es Veränderungen geben. Sie ist zu kompliziert geworden.
  • Die Bedeutung von Image-Kampagnen für das Ehrenamt sollte nicht unterschätzt werden.

Den Antrag für die Ehrenamtsinitiative und die schriftlichen Stellungnahmen der Anzuhörenden finden Sie unter diesem Link im Parlanet des Landtages.

Weitere Artikel: