Nockherberg 2017 – ein Vergnügen / TV-Tipp

Die Starkbierprobe auf dem Nockherberg mit dem Singspiel, feinen wie deftigen politischen Pfeilen und viel Prominenz – ein Vergnügen. Am Sonntagabend ab 20.15 Uhr war im BR 3 der Nockherberg 2017 zu sehen, besonders gut (ist in der Mediathek). Kanzlerkandidat der SPD damals? Martin Schulz, der so schnell aufstieg wie er fiel. MP in Bayern? Horst Seehofer, Markus Söder „auf den Fersen“.

Deutliche Worte von Minister Seehofer

Der Bund hat die Einreisen aus Tschechien und Tirol deutlich eingeschränkt. Dies ist angesichts der Corona-Lage eher überfällig gewesen. Zur Kritik aus der EU-Kommission deutliche Worte von Innenminister Horst Seehofer: „Jetzt reicht´s! Die EU-Kommission hat bei der Impfstoffbeschaffung in den letzten Monaten genug Fehler gemacht. Die EU-Kommission sollte uns unterstützen und nicht durch wohlfeile Hinweise Knüppel zwischen die Beine werfen.“

Der Rechtsextremismus – eine sehr ernste Gefahr

Schrecklich, was in Halle geschah und geplant war. “Dieses brutale Verbrechen ist eine Schande für unser Land. Angesichts der deutschen Geschichte hätte das eigentlich nicht passieren dürfen. Die Bedrohungslage durch Antisemitismus, Rechtsextremismus und Rechtsterrorismus ist sehr hoch”, so Innenminister Horst Seehofer. Dies gelte auch für Gewaltbereitschaft und Waffenaffinität. 12 000 gewaltbereite Rechtsextremisten, Drohungen, Anschläge, Morde – der Rechtsextremismus ist eine sehr ernste Gefahr. Erhöhter Schutz für jüdische Einrichtungen, ein konsequentes Handeln gegen Darknet, Beleidigungen und Einschüchterungsversuche sind nötig. Hass und Gewalt müssen entschieden bekämpft werden.